Beim Vakuumplasmaspritzen wird die Vakuumkammer vor dem Prozessbeginn über ein Pumpensystem auf ein Druckniveau von min. 0.08 mbar abgepumpt. Damit wird sichergestellt, dass Restsauerstoff oder der Kammer anhaftender Wasserdampf die hochreine Gasatmosphäre beim anschliessenden Prozess nicht negativ beeinflussen. Wie beim atmosphärischen Plasmaspritzen wird auch beim Vakuum Plasmaspritzen in einem Plasmabrenner mit einer Gleichspannung ein Lichtbogen zwischen Anode und Kathode erzeugt. Das dabei durch den Plasmabrenner strömende Gas oder Gasgemisch wird durch den Lichtbogen geleitet und hierbei ionisiert. In diesem erzeugten Plasmastrahl, der üblicherweise Überschallgeschwindigkeit besitzt, wird Pulver eingedüst, das durch die hohe Plasmatemperatur aufgeschmolzen wird.

Medicoat erstellt schlüsselfertige Anlagen sowie Zubehör für Vakuumplasmaspritzen – individuell angepasst auf die jeweiligen Kundenbedürfnisse.
Gerne beantworten wir Ihre Fragen zum Thema VPS.

Kontaktieren Sie unseren VPS-Experten



Komponenten für Vakuumplasmaspritzen, VPS

  • Kontroller für thermische Spritzprozesse
  • Visualisierung
  • Elektrische Verteilereinheit
  • Stromquelle
  • Zündbox
  • Gaskontrolle
  • Videoüberwachung

  • MC 60
  • MC 100

  • Pulverförderer mit unterschiedlichen Antriebsformen
  • Kalkmehl-Förderer (APS/VPS)
  • Flow Watch, Pulverfluss-Prüfung
  • Pulverweiche
  • Pulverschläuche, Injektoren und Zubehör

  • ABB™ Roboter
  • Kuka™ Roboter
  • Roboter für Vakuum-Einsatz
  • Linearachse für Roboter
  • Drehtisch
  • Karussell-Systeme
  • Transfersysteme
  • Multi-Station Handling

  • Kompaktsysteme, luftgekühlt
  • Kompaktsysteme, wassergekühlt mit Wärmerückgewinnung
  • Splitsysteme, luftgekühlt
  • Kühlwasser-Schnittstelle

  • Patronenfilter
  • Abzugshauben

  • Vakuum-Kammer
  • Vakuum-Filter
  • Vakuum-Gaskühler
  • Vakuum-Pumpen
  • Vakuum-Zubehör