Kaltgasspritzen ist ein Beschichtungsverfahren, bei dem der Beschichtungswerkstoff in Pulverform mit sehr hoher Geschwindigkeit auf das Trägermaterial (Substrat) aufgebracht wird. Dazu wird das aufgeheizte Prozessgas durch Expansion in einer Lavaldüse auf Überschallgeschwindigkeit beschleunigt, worauf die Pulverpartikel in den Gasstrahl injiziert werden. Durch die hohe Partikelgeschwindigkeit verschmelzen beim Aufprall die Werkstoffe miteinander, ohne dabei zu oxidieren, und es können Schichtdicken von 50 µm bis zu mehreren Millimetern hergestellt werden. Da die Temperatur der Prozessgase unter dem Schmelzpunkt des Spritzstoffes liegt, wird auch das Gefüge nicht verändert, so dass sich die Schicht nicht vom Ausgangsmaterial unterscheidet. Auch das Bauteil erwärmt sich dabei nur unwesentlich. Durch die klar definierte Spritzstrahlgeometrie ist das Auftragen von Schichten auch ohne den Einsatz von Maskierungen möglich.
Medicoat erstellt portable Anlagen sowie Zubehör für Kaltgasspritzen – individuell angepasst auf die jeweiligen Kundenbedürfnisse. Gerne beantworten wir Ihre Fragen zum Thema Kaltgasspritzen.
 
Kontaktieren Sie unseren Kaltgas-Experten


Komponenten für Kaltgasspritzen

  • Kontroller für thermische Spritzprozesse
  • Visualisierung
  • Elektrische Verteilereinheit
  • Stromquelle
  • Zündbox
  • Gaskontrolle
  • Videoüberwachung

  • Pulverförderer mit unterschiedlichen Antriebsformen
  • Kalkmehl-Förderer (APS/VPS)
  • Flow Watch, Pulverfluss-Prüfung
  • Pulverweiche
  • Pulverschläuche, Injektoren und Zubehör

  • ABB™ Roboter
  • Kuka™ Roboter
  • Roboter für Vakuum-Einsatz
  • Linearachse für Roboter
  • Drehtisch
  • Karussell-Systeme
  • Transfersysteme

  • Kompaktsysteme, luftgekühlt
  • Splitsysteme, luftgekühlt
  • Kompaktsysteme, wassergekühlt (Wärmerückgewinnung)
  • Kühlwasser-Schnittstelle

  • Patronenfilter
  • Abzugshauben

  • Karussell-Systeme
  • Transportband-Systeme
  • Transfer-Systeme, Schleusen
  • Schiebetür-Systeme