Pulver für Thermisches Spritzen

Sicheres und zuverlässiges Befüllen der Pulverbehälter bei Medicoat-Pulverförderern

Beim Befüllen von Pulverförderern aus dem Vorratsbehälter wird wegen der Volumenverdrängung unweigerlich gesundheitsschädlicher Staub in die Umgebungsluft abgegeben. Zusätzlich kann, je nach Beschaffenheit des Pulvers, eine zündfähige Staubwolke entstehen, welche bei ungeeigneten Befüllvorgängen oder Einrichtungen zu Bränden oder Explosionen führen kann (ATEX-Zone).

Die neu entwickelte Einfüll-Absaugvorrichtung SAFU unterstützt das sichere und zuverlässige Befüllen der Medicoat Pulverbehälter vom Typ Flowmotion und Scheibenförderer.
Der Einfülltrichter ist aus Edelstahl gefertigt und besitzt einen Sauganschluss, um die Stäube sicher in den kundenseitigen Staubfilter zu entsorgen.
Die Einfüll-Absaugvorrichtung ermöglicht ein sicheres und sauberes Arbeiten und erspart zusätzlichen Reinigungsaufwand.

weitere Informationen+Bilder

Flowmotion Pulverförderer auf der formnext 2016

Mit grossem Erfolg endete vor wenigen Tagen die internationale Messe und Konferenz formnext in Frankfurt. Vom 15. bis 18 November 2016 präsentierten über 300 Aussteller, darunter Hersteller von Maschinen, Materialien und Softwarelösungen ihre Produkte. Eines der grossen Themen der Messe war die Additive Fertigung auf Basis von Metallpulvern. Die Qualität der angewendeten Verfahren ist zu einem grossen Teil von der präzisen Pulverzufuhr abhängig – dies gilt für exakte Pulverbett-Schichten genauso wie für den kontinuierlichen Pulverfluss bei Verfahren wie der Direkten Metallabscheidung. Bei letzterem konnte der Medicoat-Pulverförderer des Typs Flowmotion seine Stärken unter Beweis stellen. Das unter Inertgas-Bedingungen gelagerte Pulvermaterial wird vom Gerät über die oszillierende Förderrinne und Folgesysteme dem Brenner zum gleichmässigen Materialauftrag zugeführt.

formnext-2016-medicoat-flowmotion-powderfeeder

Das Pulverförderer-System Flowmotion Duo präsentiert sich im Umfeld neuer Fertigungstechnologien auf der formnext 2016 in Frankfurt.

Umzug der Medicoat Pulverproduktion von Delle nach Etupes

Mit dem Umzug der Medicoat Pulverproduktion von Delle nach Etupes wurden die beiden französischen Unternehmensbereiche Medicoat SAS und Medicoat France SARL im grossen Medicoat Areal in Etupes zusammengefasst. Seit September 2016 findet die Herstellung der breiten Palette von gesinterten und zerkleinerten Pulvern in grosszügigen neuen Räumlichkeiten und mit erweiterter Ausstattung statt. Betriebsleiter Dr. Francis Tourenne und sein Team freuen sich, Pulverprodukte in gewohnt hoher Qualität am neuen, modernen Standort fertigen zu können.

medicoat-france-etupes-700

Aussenansicht des neu bezogenen Gebäudes der Medicoat France SARL in Etupes

filteranlage-700

Aussenansicht der neu installierten Filteranlage

Medicoat SAS – Implantatfertigung, Implantatbeschichtung und Reinraumverpackung unter einem Dach

Medicoat SAS heisst das jüngste Familienmitglied in der Medicoat Gruppe. Bei dem in der Medizinalbranche bereits etablierten Unternehmen handelt es sich um die ehemalige Zimmer Manufacturing, France mit Sitz in Etupes (F). An gleichem Standort verstärkt Medicoat SAS seit 2015 nun das Medicoat Leistungsspektrum in den Bereichen Mechanische Fertigung von Implantaten, atmosphärischem Plasmaspritzen und Reinraumverpackung.

Fertigung Thermische Spritzanlagen

Die Anzahl der Medicoat Mitarbeiter ist mit dem neuen Standort auf über 70 angestiegen. Bei einem Besuch der schweizer Teams bei Ihren französischen Kollegen in Etupes bestand die Möglichkeit des persönlichen Kennenlernens.