Medicoat präsentiert Lösungen für die thermische Beschichtung von orthopädischen Implantaten auf der Orthomanufacture in Yverdon-les-Bains

Vom 20. – 21. Juni 2018 findet in Yverdon-les-Bains die 2. Ausgabe der Orthomanufacture statt, einer Messe für medizin-technische Implantate und Instrumente, die von einer Konferenz zu technischen und wissenschaftlichen Themen begleitet wird.
Medicoat wird die Veranstaltung nutzen, um die eigenen Produkte und Dienstleistungen im Bereich der Implantat-Herstellung und Implantat-Beschichtung zu präsentieren. Der Fokus wird hierbei auf die osseointegrative Beschichtung von orthopädischen Implantaten gerichtet sein. Weitere Themen sind die Entwicklung von Beschichtungssystemen auf Basis von Titan und Hydroxylapatit Pulver, die Produktion von Hydroxylapatit-Beschichtungspulvern und die Implantatherstellung + Reinraumverpackung (ISO Klasse 6).

 

Keramische Implantate mit Titanbeschichtung, Stuttgarter Oberflächentechnik-Preis 2014 für Kooperationsprojekt von Medicoat und CeramTec

Dr. Marita Raschke, CeramTec GmbH (Bildmitte) und Philipp Gruner, CEO Medicoat AG (mit roter Kravatte) nehmen den Preis beim Oberflächentechnik-Preis »DIE OBERFLÄCHE 2014« entgegen, der vom Fraunhofer IPA verliehen wurde. (Foto: Fraunhofer IPA)

Auf dem O&S-Forum wurden am 24. Juni 2014 im Rahmen der Internationalen Fachmesse für Oberflächen & Schichten O&S drei Innovationen aus verschiedenen Industriezweigen der Oberflächentechnik-Branche mit dem Stuttgarter Oberflächentechnik-Preis 2014 ausgezeichnet. Platz 1 ging an die Airbus Group für Eishaftung vermindernde Flugzeugoberflächen auf Basis von TiO2-Nanoröhren. Platz 2 sicherten sich das Kooperationsprojekt der CeramTec GmbH und der Medicoat AG – »Knochen wächst durch neue Beschichtungstechnik am keramischen Implantat an«.
Platz 3 ging an die Hartchrom Schoch GmbH für das Thema »Anti-Stokes-Kristalle in chemisch bzw. elektrochemisch erzeugten Oberflächenschichtsystemen markieren Produkte sicher«.
(mehr …)